Psychosoziale Begleitung - PSB

Beratung und Begleitung - Gruppenangebote - Offenes Frühstück

 

Die  Psychosoziale Begleitung (PSB) ist Bestandteil der substitutionsgestützten Behandlung opiatabhängiger Menschen. Ziel ist die Unterstützung bei der Bewältigung psychischer, sozialer, gesundheitlicher oder lebenspraktischer Problemlagen. Die Art der Begleitung orientiert sich an den individuellen und sozialen Bedürfnissen sowie den Veränderungswünschen der Betroffenen.

Im Suchthilfezentrum Kiel wird die PSB von vier Fachkräften (Diplom-Sozialarbeiter, Diplom-Pädagogen sowie Suchttherapeuten) in Form von Einzelberatung/-begleitung und Gruppenangeboten durchgeführt.

Inhaltlich orientieren wir uns an den „Leitlinien zur Psychosozialen Begleitung (PSB) von substituierten Drogenabhängigen in Schleswig-Holstein (Stand 2011). 

Kontakt und Information

Unser Team bietet Ihnen für ein Kennenlernen unseres Angebotes gerne ein zeitnahes und unverbindliches Erstgespräch an.

Suchthilfezentrum Kiel

Telefon  0431  66846 -15 (Telefonsprechstunde: Mo bis Fr 9–11 Uhr)
Telefax  0431  66846 -16

eMail: info(at)fachambulanz-kiel.de


Hier erhalten Sie weitere Informationen über die 
Psychosoziale Begleitung: PDF (bitte anklicken)

Einzelberatung und –betreuung

Es besteht die Möglichkeit der überbrückenden, mittel- oder langfristigen Beratung und Betreuung durch eine Bezugsbetreuerin oder einen Bezugsbetreuer.

In der Eingangsphase wird der Betreuungsbedarf gemeinsam festgestellt und eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit geschlossen. Diese betrifft sowohl die inhaltliche Gestaltung als auch die Häufigkeit der zu vereinbarenden Termine.

Partner, Kinder und andere Angehörige können in die Beratung einbezogen werden. 

Das Offene Frühstück wird wg. der Corona-Pandemie vorerst ausgesetzt. Bitte beachten Sie auch die Aushänge vor Ort!
 

Offenes Frühstück

Jeden Freitag bieten Mitarbeitende des Suchthilfezentrums für Klientinnen und Klienten ein Frühstück auf Spendenbasis an.

Das Frühstück findet jeweils in der Zeit von 9 bis 11 Uhr im Hofgebäude (Küche) des Suchthilfezentrums Kiel statt. Neben dem Frühstück bietet sich die Gelegenheit, in netter Atmosphäre Gespräche mit anderen Betroffenen oder den Mitarbeitenden zu führen.

Das Frühstück soll Klientinnen und Klienten darüber hinaus die Möglichkeit geben, die Fachkräfte aus dem Suchthilfezentrum kennen zu lernen. Sollte ein akuter Beratungsbedarf bestehen, kann dieser in der parallel geöffneten offenen Sprechstunde (s.o.) geklärt werden.